Es gibt für alles eine Zeit, auch dafür Abschied zu nehmen.

Nach ein paar Tagen Abstand, möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich bei Ihnen allen sehr herzlich bedanken.

Es war beeindruckend wie abwechslungsreich, kompetent und kreativ die Einsetzung von Frau Anna-Lisa Bohn und die Verabschiedung meiner Person in unserer schön geschmückten Elchhalle unter hervorragender und origineller Moderation unseres 1. stellvertretenden Bürgermeisters Peter Higler gefeiert werden konnte.

Dies hat großen Eindruck bei unserem Landrat Dr. Joachim Bläse, den Abgeordneten und den sehr zahlreich anwesenden aktuellen und ehemaligen Bürgermeisterkolleginnen und -kollegen und auch den Behördenvertretern hinterlassen.

Die Gemeinde hat sich von ihrer besten Seite gezeigt und das bekannte gemeinsame vertrauensvolle Miteinander bestätigt.

Ich darf mich nochmals bei allen bedanken, die zum Gelingen dieses unvergesslichen Abends beigetragen haben und auch bei der Verwaltung, die dies sehr schön in Bild und Text im letzten Mitteilungsblatt dargestellt hat.

Es waren nahezu drei Jahrzehnte, in denen ich gute und kompetente Mitarbeiter in der Verwaltung und im Bauhof führen durfte und stets eine vertrauensvolle und ehrliche Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat, den Kirchen und unseren engagierten Vereinen unserer schönen Gemeinde Ellenberg genossen habe.

Auch der gesamten Bürgerschaft ein herzliches Dankeschön. Ihr habt mich stets unterstützt und positiv begleitet und mir auch bei den Wahlen herausragende Ergebnisse geschenkt und somit Vertrauen gegeben. Ich durfte wertvolle Erfahrungen und wunderbare Begegnungen erleben. Danke auch für Ihr Verständnis für meine Entscheidung, dass ich nach nunmehr fast 30 Jahren aus dem Bürgermeisteramt ausgeschieden bin und in den Ruhestand trete.

Meiner Nachfolgerin Anna-Lisa Bohn wünsche ich für die Zukunft eine glückliche Hand, Mut auch zu Veränderungen, Kraft und Gottes Segen für eine gute Weiterentwicklung unserer Gemeinde Ellenberg und bitte Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, sie dabei tatkräftig zu unterstützen.

Ich wünsche Ihnen, ich wünsche euch allen, alles erdenklich Gute und unserer Gemeinde eine gute Zukunft, in der ich mit meiner Familie gerne weiterleben möchte.

Ich habe versucht, meine Aufgabe gut zu erledigen und stets den offenen Kontakt gepflegt.

Ich war immer stolz auf Ellenberg und es hat mich gefreut, Euer Knecht“ und Bürgermeister“ zu sein.

Ich sage „Ade“ und „Danke“ für die gemeinsame lange Zeit!

Es war für mich sehr erfüllend und schön mit Euch!

Glück auf Ellenberg!

Euer Bürgermeister a.D.
Rainer Knecht