Die Gemeinde Ellenberg ist hier deutschlandweit spitze

 

Egal ob Homeoffice, Homeschooling, Smart-Home, Online-Spiele oder Video-Streaming wir sind in vielen Bereichen unseres Lebens auf eine leistungsfähige und stabile Internetverbindung angewiesen.
Um dies allen Bürgerinnen und Bürgern in Ellenberg bieten zu können, erschließt die Gemeinde in den kommenden Monaten alle bisher noch unterversorgten Ortsteile und Wohnplätze.

Ein symbolischer erster Spatenstich für diese Maßnahme fand am 12. Mai 2021 in Schmalenbach statt.  Beim Spatenstich waren Vertreter der Gemeinde, der Baufirma Konrad Engelhardt, des Ingenieurbüro RBS wave, des Fördergebers des Bundes atene KOM, des Kommunalverbundes Komm.Pakt.Net und des Breitbandkompetenzzentrums des Ostalbkreises vor Ort.
Unter Einhaltung aller Corona-Richtlinien erreichten die Gemeinde seitens des Fördergebers, des Landratsamtes und des Kommunalverbundes Lob und Zuspruch für den Mut, den Breitbandausbau im ländlichen Raum zügig voranzutreiben. Trotz hohem Koordinationsbedarfs möchte die Gemeinde Ellenberg bis 2022, als erste Gemeinde in der Region, alle Haushalte mit einem Glasfaserhausanschluss im Gebäude (FTTB) versorgen.

Um einen möglichst reibungslosen und zügigen Ausbau zu ermöglichen, fanden in den vergangenen Wochen bereits mehrere Besprechungen mit Gemeindevertretern, dem Planungsbüro RBS wave und der Baufirma Engelhardt statt. Die Baufirma Engelhardt begann bereits in der Kalenderwoche 17 mit den Tiefbauarbeiten im Wohnplatz Gerhof. Daraufhin folgten nun Bautzenhof, Dietlesmühle, die Kläranlage Breitenbach und der Wohnplatz Schmalenbach. Im weiteren Verlauf sollen dann das Wanderheim in Breitenbach, die Funkstelle, ein Aussiedlerhof und das Schützenhaus in Ellenberg, Muckental, Rothof, Eiberger Sägmühle und Kraßbronn folgen. Zeitgleich werden aktuell die Hausanschlüsse im Zwiebelhof und in Hintersteinbach, von der dort tätigen Baufirma Ebert, erstellt.
Die Baukosten der aktuellen Maßnahme belaufen sich auf rund 700.000,00 Euro, davon werden jedoch 90 Prozent bezuschusst.
Seit des Beginns der Breitbanderschließung in den Jahren 2011/2012 ist in der Gemeinde viel passiert. So konnten bis heute mehr als 85 % der Haushalte von Glasfaser im Gebäude profitieren.

Bürgermeister Rainer Knecht betonte, dass das Ziel der Gemeinde Ellenberg ist, bis 2022 alle Ortsteile der Gemeinde mit einem Breitbandinternet zu versorgen. Des Weiteren bedankte er sich bei allen, die die Gemeinde Ellenberg bei diesem herausragenden Ziel unterstützt haben und bei der Umsetzung hilfreich sind.