Dank für Zuwendungen des Landes Baden-Württemberg

zur Mitfinanzierung der Förderung nach der VwV Breitbandmitfinanzierung vom 30. Januar 2019 in Höhe von 557.330,40 Euro sowie

zum Ausbau eines NGA-Netzes in den Ortsteilen Eiberg, Zwiebelhof und Hintersteinbach in Höhe von 91.980,00 Euro

für die Gemeinde Ellenberg

 

 

Am Montag, den 1. Februar 2021 wurden für den Breitbandausbau insgesamt 77 Förderbescheide mit einer Rekordsumme von ca. 100 Millionen Euro von Digitalisierungsminister Thomas Strobl in einer Videokonferenz übergeben.

 

Der Gemeinde Ellenberg konnten erfreulicherweise gleich 2 Förderbescheide auf digitalem Wege übergeben werden.

 

Zum einen wurde die Kofinanzierung des Landes Baden-Württemberg zur Erschließung der „Weißen Flecken“ i. H. v. 557.330,40 Euro, dies entspricht 30% der beantragten zuwendungsfähigen Gesamtkosten, bewilligt.

Diese Kofinanzierung gehört zur bereits in vorläufiger Höhe bewilligten Bundesförderung von 1.114.660,00 Euro, welche 60% der zuwendungsfähigen Gesamtkosten deckt.

Somit bleibt der Gemeinde Ellenberg bei einer vorläufigen Gesamtförderung von 1.671.990,40 Euro lediglich ein Eigenanteil von ca. 10% bei Gesamtkosten von ca. 1,85 Mio. Euro.

 

Zum anderen konnte die beantragte Mitverlegung von Kabelschutzrohren im Zuge der Abwasserbeseitigungsmaßnahme Hintersteinbach zur Breitbanderschließung für die Ortsteile Eiberg, Zwiebelhof und Hintersteinbach i. H. v. 91.980,00 Euro bei geplanten Gesamtkosten von 192.337,32 Euro bewilligt werden.

 

In diesem Zusammenhang darf ich allen danken, die die Gemeinde Ellenberg bei der umfangreichen Antragstellung und Bewilligung unterstützt haben, damit zeitnah auch die weiteren bisher unterversorgten Ortsteile und Wohnplätze in der Gemeinde Ellenberg an das schnelle Internet (Glasfaser bis ins Haus) angeschlossen werden können. Ein besonderer Dank gilt auch unseren Landtagsabgeordneten für die Bereitstellung der Mittel und für ihre Unterstützung unserer Gemeinde Ellenberg.

Ellenberg ist also auf dem besten Weg möglichst alle Hausanschlüsse im Gemeindegebiet, und dies wohlbemerkt bei 21 Ortsteilen und Wohnplätzen, zeitnah vollends mit schnellem Internet herstellen zu können. Dies ist absolut herausragend und stellt einen Spitzenwert in Deutschland dar.

Deshalb darf ich abschließend nochmals allen danken, die dazu beigetragen haben, dass Ellenberg bereits vieles umsetzen konnte und bitte die noch nicht versorgten Gebiete noch um etwas Geduld. Wir sind gemeinsam auf einem sehr guten Weg!

Ihr

 

 

Rainer Knecht

Bürgermeister