Am 26. Mai 2019 finden bei uns in der Gemeinde gleichzeitig folgende Wahlen statt:

die Europawahl, die Wahl des Ellenberger Gemeinderates und die Wahl des Kreistages des Ostalbkreises im Wahlkreises IV – Virngrund .

Der Stimmzettel der Europawahl (weißlich) wird im Wahllokal ausgehändigt. Der Wahlberechtigte hat lediglich 1 Stimme und kann aus 40 Wahlmöglichkeiten auswählen. Der Stimmzettel wird ohne Wahlumschlag, sondern lediglich gefaltet in die dafür vorgesehene Wahlurne eingeworfen. Ein Muster des Stimmzettels finden Sie heute im Amtsblatt und wird auf unserer Homepage www.ellenberg.de veröffentlicht.

Die Stimmzettel der Gemeinderatswahl (rot) und der Kreistagswahl (grün) mit den jeweiligen Merkblättern wurden den Wahlberechtigten bereits rechtzeitig vor den Wahlen nach Hause zugesandt. Jede Wählerin und jeder Wähler kann sich somit in aller Ruhe mit den Möglichkeiten der Stimmabgabe vertraut machen, die Stimmzettel zu Hause kennzeichnen und am Wahlsonntag ins Wahllokal mitbringen. Im Gegensatz zur Europawahl erhält man im Wahllokal für die Gemeinderatswahl und für die Kreistagswahl je einen Wahlumschlag auch in den Farben rot (Gemeinderat) und grün (Kreistag), in den der jeweilige Stimmzettel für die Gemeinderats- und die Kreistagswahl zu geben ist.

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass für jede Wahl eine gesonderte Wahlurne verwendet wird.

Wahl des Gemeinderats:

Stimmzettelfarbe: eosinrot.

Stimmzettel-Aufdruck: Wahl des Gemeinderats in Ellenberg am 26. Mai 2019.

Es wurden ein Wahlvorschlag der Bürgerliste mit 11 Wahlbewerbern und ein Wahlvorschlag der Freien Bürger für Ellenberg mit 8 Wahlbewerbern abgegeben und zugelassen. Es findet daher Verhältniswahl statt.

Es können nur Bewerber gewählt werden, deren Namen in den Stimmzetteln vorgedruckt sind (Verhältniswahl)!

Jede Wählerin und jeder Wähler hat bei der Gemeinderatswahl die Möglichkeit, insgesamt 11 Stimmen an die vorgegebenen Bewerber der beiden Wahlvorschläge zu vergeben.

Im Rahmen der unechten Teilortswahl sind für den Wohnbezirk Ellenberg 6 Vertreter, für den Wohnbezirk Breitenbach 3 Vertreter und für den Wohnbezirk Hintersteinbach, Muckental 2 Vertreter zu wählen. Es dürfen nicht mehr Vertreter pro Wohnbezirk gewählt werden.
Da aufgrund der vorliegenden 2 Wahlvorschläge Verhältniswahl gegeben ist, können jedem der vorgegebenen Bewerber (in allen Wohnbezirken) jedoch bis zu 3 Stimmen gegeben werden (Kumulieren). Bitte beachten Sie hierbei: Sie dürfen die Gesamtstimmen-zahl von 11 Stimmen auch in diesem Fall nicht überschreiten und es dürfen nicht mehr Vertreter pro Wohnbezirk wie zulässig (siehe vorheriger Absatz) gewählt werden.

Es besteht außerdem die Möglichkeit, Bewerber von einem Stimmzettel auf den jeweiligen gleichen Wohnbezirk des anderen Stimmzettels zu übertragen (panaschieren).

Die Stimmzettel sind perforiert und können getrennt werden.

Es können entweder beide Stimmzettel oder auch nur ein Stimmzettel abgegeben werden.

Bitte kennzeichnen Sie die Bewerber/Bewerberin, den/die Sie wählen wollen, ausdrücklich als gewählt. Bitte dazu die Hinweise zur Stimmabgabe auf dem Merkblatt beachten.

Ein Stimmzettel kann auch ohne Kennzeichnung oder im Ganzen gekennzeichnet abgegeben werden. In diesem Fall gilt jeder Bewerber, dessen Name in diesem Stimmzettel vorgedruckt ist, als mit einer Stimme gewählt.

Zu beachten ist, dass auf keinen Fall die Gesamtzahl von 11 Stimmen überschritten werden darf.

Wahl des Kreistags:

Stimmzettel-Farbe: grün

Stimmzettel-Aufdruck: Wahl des Kreistags des Ostalbkreises im Wahlkreis IV-Virngrund

Zugelassen worden sind nachfolgende 7 Wahlvorschläge:
Wahlvorschlag Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) mit 9 Bewerbern;
Wahlvorschlag Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) mit 7 Bewerbern;
Wahlvorschlag Freie Wähler Ostalbkreis mit 8 Bewerbern;
Wahlvorschlag BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE) mit 9 Bewerbern;
Wahlvorschlag DIE LINKE. (DIE LINKE.) mit 6 Bewerbern;
Wahlvorschlag Freie Demokratische Partei (FDP) mit 3 Bewerbern;
Wahlvorschlag Alternative für Deutschland (AfD) mit 5 Bewerbern;

Zu wählen sind im Wahlkreis IV – Virngrund (Adelmannsfelden, Ellenberg, Jagstzell, Lauchheim, Neuler, Rainau, Rosenberg, Stödtlen, Tannhausen, Westhausen, Wört)
6 Mitglieder. Sie haben somit insgesamt 6 Stimmen.

Es findet Verhältniswahl statt. Hierbei können nur Bewerber gewählt werden, deren Namen in den Stimmzetteln vorgedruckt sind.

Der Wähler kann
Bewerber aus anderen Wahlvorschlägen übernehmen (panaschieren) und
einem Bewerber bis zu drei Stimmen geben (kumulieren).

Die Stimmzettel sind perforiert und können getrennt werden.

Es können entweder alle, mehrere oder auch nur ein Stimmzettel abgegeben werden.

Bitte kennzeichnen Sie die Bewerber/Bewerberinnen, den/die Sie wählen wollen, ausdrücklich als gewählt. Bitte dazu die Hinweise zur Stimmabgabe auf dem Merkblatt beachten.

Ein Stimmzettel kann auch ohne Kennzeichnung oder im Ganzen gekennzeichnet abgegeben werden. In diesem Fall gilt jeder Bewerber/jede Bewerberin, dessen Name in diesem Stimmzettel vorgedruckt ist, als mit einer Stimme gewählt, jedoch höchstens 6 Bewerber/Bewerberinnen in der Reihenfolge von oben.
 
Zu beachten ist, dass auf keinen Fall die Gesamtzahl von 6 Stimmen überschritten werden darf.